**Schapendoes von der GlücksQuelle - Erinnerungsvermögen**
A- A A+

Erinnerungsvermögen

Wie lange erinnert sich ein Welpe an seine Geschwister?

Da gibt es ein bekanntes Bild von einem Cartoonisten (Spengler) welches so nahezu alle Fragen in diesem Sinn beantwortet.

Es zeigt einen Dackel der um einen Baum herum schnuppert und seinem eigenen Hinterteil begegnet ...feststellt - das bin ja ich!

Der Hund hat eine Nase und einen Geruchsinn der jede Vorstellung von uns Menschen in den Schatten stellt. Zudem lernt der Hund durch "Versuch - Irrtum" und hat ein extrem hervorragendes Gedächtnis.

Das bedeutet, dass der Hund ein jedes Individuum das er jemals kennen gelernt hat und dessen Geruch er kennt - immer wieder auch nach 15 Jahren, selbst wenn sich dieses Indivuíduum oder hier in dem Fall Geschwister - völlig im Aussehen verändert hat - an dessen individuelln Geruch wieder erkennt.

Sogar die "genetische Verwandtschaft" kann ein Hund anhand seines Geruchsinnes feststellen - Also Onkels und Tanten oder Halbgeschwister welche er niemals persönlich kennen gelernt hat kann er an deren Geruchsausstattung als Verwandtschaft erkennen.

Auf diese sinnvolle Weise verhindert die Mutter Natur - Inzucht.

© 2011 - 2018 Schapendoes von der GlücksQuelle - Alle Rechte vorbehalten.
cb-webdesign

**Joomla!-Debug-Konsole**

**Fehler in den Sprachdateien analysieren**

**Geladene Sprachdateien**

**Nicht übersetzte Sprachstrings**